Raumlufttechnische Anlagen

Raumlufttechnische Anlagen

Einen Großteil unserer Lebenszeit verbringen wir am Arbeitsplatz, in Büros, Konferenzräumen oder Produktionshallen. Arbeitgeber tragen somit Verantwortung für ihre Mitarbeiter. Schlechte Raumluftqualität kann zu erheblichen gesundheitlichen Problemen führen. Reizhusten, Kopfschmerzen, Unkonzentriertheit und vieles mehr kann durch verunreinigte Raumluft verursacht werden. Regelmäßige Wartung und Reinigung ist somit absolut notwendig, um eine gute Arbeitsumgebung zu schaffen. Zudem führen undichte Luftleitungen zu enormem Energieverlust. Die effiziente Abdichtung von Luftleitungen ermöglicht erhebliche Kosten- und CO2-Einsparungen für den Betrieb. Dazu ist jedoch umfassende Fachkompetenz gefragt. Die Experten der Gesa Hygiene-Gruppe beraten Sie gern!

Hygiene in Raumluftanlagen? Warum? In der Außenluft befinden sich doch auch Keime und Schimmelpilze!

Technische Tiefenhygiene für Raumlufttechnische Anlagen

Nun, ganz unrecht haben Sie damit natürlich nicht. Und doch werden Raumluftanlagen meist genau aus diesen Gründen errichtet: Es geht um die Aufbereitung und Verbesserung keim- und schimmelpilzhaltiger Außenluft - denn eines muss klar sein: Nirgendwo auf der Welt ist die Außenluft frei davon! Darüber hinaus können Raumluftanlagen auch ideale Bedingungen für die Vermehrung von Mikroorganismen bieten. Bakterien und Schimmelpilze brauchen drei Dinge zum Leben: Nährstoffe, die passende Feuchtigkeit und Temperatur. Alle drei Lebensstoffe sind in verschmutzten RLT-Anlagen geboten – ein Paradies für Keime und andere Erreger! Durch den Luftstrom werden diese dann in Bereiche weitergetragen, in denen die Konzentration aufgrund der räumlichen Begebenheiten steigt. Ob in Büroräumen, Produktionsbereichen oder öffentlichen Gebäuden: Sind raumlufttechnische Anlagen wie Lüftungs- und Klimasysteme installiert, hängt die Luftqualität ganz wesentlich vom technischen und hygienischen Wartungszustand dieser Anlagen ab.

Jede Lüftungsanlage und jedes Luftleitsystem arbeitet hierbei unterschiedlich, sei es nun hinsichtlich der verwendeten Materialien, dem Einbauort der Luftleitung oder aufgrund der Verschmutzungen. Danach richtet sich auch die Wahl des richtigen Reinigungsverfahrens. Zur Auswahl stehen Trocken-, Nass-, Dampf-, Saug- oder Strahlverfahren. Welches Verfahren in Ihrem Fall das richtige ist, lässt sich nur durch eine Begehung vor Ort herausfinden.

 

Unsere Leistungen:

  • Reinigung kompletter RLT-Anlagen nach dem Aerocleanverfahren®
  • Desinfektion kompletter RLT-Anlagen
  • Kamera-Befahrung in Lüftungsleitungen
  • Reinigung und ggf. Desinfektion offener Rückkühlwerke wie z. B. Kühltürme
  • Tiefenhygienische Behandlung von Wärmetauschern
  • Einbringen von Revisionsöffnungen
  • Wirksame Reinigung und Desinfektion von Umlaufsprühbefeuchtern durch Komplett-Demontage
  • Filterwechsel nach Reinigung und Desinfektion
  • Instandsetzung korrodierter Bauteile
  • Überprüfung von Brandschutzklappen
  • Sanierung von RLT-Anlagen
Hygieneinspektionen? Reicht es denn nicht, wenn ich meine Anlage einfach sofort reinigen lasse?

Hygieneinspektionen nach der VDI 6022

Eine ausführliche und tiefgreifende Reinigung einer Lüftungsanlage ist sicherlich nie verkehrt. Mit Hilfe einer Hygieneinspektion nach VDI 6022 stellen Sie sicher, dass Ihre Raumlufttechnik die aktuellen Richtlinien und Anforderungen an die Hygiene erfüllt. Im Zuge einer Hygiene-Erstinspektion bzw. von Hygiene-Folgeinspektionen untersuchen Experten die Oberflächen- und Luftströme auf mikrobiologische Belastungen und auf die bauliche Ausführung Ihrer raumlufttechnischen Anlage. In einem akkreditierten, unabhängigen Hygiene-Institut werden die Proben dann hinsichtlich ihrer Gefahr für die Nutzer der Anlage bestimmt.

Ein ausführlicher Inspektionsbericht und eine Risikobewertung der gefundenen Schimmelpilze helfen Ihnen bei der Identifikation konstruktivbedingter Hygieneschwachstellen und geben klare Handlungsempfehlungen, wie diese beseitigt werden können. Ebenfalls kann so bestimmt werden, ob eine Reinigung der Anlage bzw. des Luftleitsystems notwendig ist und ob vorangegangene Reinigungsarbeiten auch gründlich und effektiv durchgeführt wurden.


Unsere Leistungen:

  • Hygiene-Erstinspektionen gemäß VDI 6022 
  • Hygieneinspektionen von RLT-Anlagen nach VDI 6022
  • Mikrobiologische Oberflächen- und Luftuntersuchungen
  • Wasseruntersuchungen gemäß VDI 6022
  • Markierung der Probeentnahmestellen
  • Konstruktive Beurteilung der RLT-Anlage nach VDI 6022
  • Individuelle Berichterstellung nach Auswertung aller Proben
  • Aussagekräftige objektive Handlungsempfehlungen 
  • Probenauswertung durch ein unabhängiges, nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Labor
  • Moderne validierte Messtechnik für raumlufttechnische Geräte

Ihr Nutzen:

Wir halten uns streng an alle Vorschriften: Immer aktuell durch unsere aktiven Mitgliedschaften im Fachinstitut Gebäude-Klima e. V. (FGK) und im Deutschen Fachverband für Luft- und Wasserhygiene e. V. (DFLW).

TÜV-Zertifizierung: Gesec ist vom TÜV zertifiziert. Nur Unternehmen, welche aktuelle Qualitätsstandards einhalten, können nach dem Kriterienkatalog des TÜVs zertifiziert werden.

Autorisierung: Wir sind Fachbetrieb nach dem Wasserhaushaltsgesetz. Nur autorisierte Betriebe dürfen Leistungen an Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen durchführen.

Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW): Die BGW prüft die Fachbetriebseigenschaft als Hygienefachunternehmen. Gewöhnliche Reinigungsunternehmen sind nicht Mitglied der BGW.

Abdichtung von Luftleitsystemen? Was hat das denn mit Hygiene zu tun? Hat das nicht vor allem den Zweck, Energie einzusparen?

Abdichtung von Luftleitsystemen mit gesaAEROSEAL®

Nein, nicht ausschließlich! Luft in Luftkanälen ist konditionierte Luft. Wir stecken viel Energie in die Erwärmung, Kühlung und Befeuchtung von Luftmengen. Diese aufbereitete Luft auf dem Weg zum Luftauslass zu verlieren ist nicht nur ärgerlich, Zuluftventilatoren müssen auch deutlich mehr Energie verwenden, um Luftmassen zu transportieren. Wie bei einem lecken Wassereimer: Sie brauchen mehr Energie, um die gewünschte Menge Wasser ans Ziel zu bringen und verlieren dann trotzdem den Großteil. Doch auch aus hygienischer Sicht sind dichte Luftkanäle sinnvoll. Luftanlagen dienen oft dem Abtransport belasteter Luft. Es ist daher nicht gewünscht – und je nach abtransportiertem Stoff sogar fatal, dass kontaminierte Luft an Stellen austritt, an denen sie dies gar nicht soll. Gleichzeitig erreichen dichte Luftkanäle auch die Luftwechselraten, die ursprünglich für einen bestimmten Bereich vorgesehen waren. Ein positiver Nebeneffekt ist hierbei u. a. eine geringere Kohlenstoffdioxid-Konzentration in der Raumluft. So leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Gesundheitsmanagement Ihres Unternehmens. Kein Luftleitsystem ist wirklich dicht! gesaAEROSEAL® ist eine bahnbrechende Technologie zur nachträglichen Abdichtung bereits installierter Luftleitsysteme von innen heraus und kann daher bei Luftleitungen im Bestand sowie bei neu montierten Systemen angewendet werden.

Ein interessanter Fakt am Rande: Würden alle Luftkanäle in Deutschland mit gesaAEROSEAL® behandelt werden, könnte ein Atomkraftwerk mit der Leistung des AKW Brunsbüttel abgeschaltet werden.

Saubere Abluftkanäle? Wozu das denn?!

Vorbeugender Brandschutz für Küchenabluftanlagen

Verschmutzte Abluftanlagen sind nicht nur unhygienisch, sondern bergen auch ein erhebliches Brand- und Explosionsrisiko. Je nach abgesaugtem Stoff können sich Brände über Abluftanlagen im gesamten Gebäude ausbreiten. Zu allem Überfluss sind solche Brände auch noch schwer zu bekämpfen – von den Streitigkeiten mit der Brand- oder Gebäudeversicherung bei solchen Bränden gar nicht erst zu reden! Mit einer sauberen Abluftanlage verringern Sie nicht nur das Brandrisiko und leisten somit einen wichtigen Teil zum Brandschutz und Arbeitsschutz, Sie erhöhen auch die Lebensdauer Ihrer Lüftungsanlage. Belastete Stoffe wie Fette, Öle oder abgesaugte Stäube lagern sich an allen beweglichen und unbeweglichen Teilen eines Lüftungskanals oder einer Lüftungsanlage an. Die Konsequenz: erhöhter Verschleiß und ungewollte Funktionsstörungen in Ihrer Abluftanlage.

Im von uns entwickelten Scorpion®-Verfahren wird für Sie die passende Lösung erarbeitet: Eine schnelle, effiziente und umweltschonende Technik, die Schäden durch zurückbleibende Feuchtigkeit ausschließt. Weil dabei kaum Demontagearbeiten anfallen, sind die Stillstandzeiten minimiert. Die entfernten Ablagerungen werden fachgerecht entsorgt. Unsere erfahrenen Fachkräfte arbeiten dabei im Trocken-, Nass-, Dampf- oder Strahlverfahren. Die für Sie passende Lösung erarbeiten wir nach Objektbesichtigung.

Unsere Leistungen:

  • Reinigung von Aerosolabscheidern, Fettfangfiltern und Blindblechen
  • Reinigung kompletter Küchenabluftanlagen inklusive aller Komponenten nach dem Scorpion®-Verfahren
  • Hygienische Wartung von Dunstabzugshauben und Lüftungsdecken aller Bauarten und Hersteller
  • Einbringen von Revisionsöffnungen
  • Kamera-Inspektionen
  • Brandlastinspektionen
  • Vorher-Nachher-Dokumentationen
     

Ihr Nutzen:

  • Delegieren Sie Ihre Verantwortung: Sie erhalten Vorher-Nachher-Dokumentationen oder Zertifikate als Leistungsnachweise.
  • Wir halten uns streng an alle aktuellen Vorschriften. So schützen Sie gleichzeitig auch Ihre Mitarbeiter.
  • Umweltschonend: Unsere eingesetzten Mittel sind zu 100 Prozent biologisch abbaubar.
  • Einsparung von Energiekosten durch Entfernung der Ablagerungen am Abluftmotor.
  • Durch das Einbringen von Revisionsöffnungen werden Ihre Anlagen brandsicher – bis in die Tiefe.

Weitere Branchen im Fokus

Großküchen

Großküchen sind Hochleistungsbetriebe und stellen besonders hohe Anforderungen an die Hygiene. Wo täglich Speisen zubereitet werden, entstehen (fetthaltige) Dämpfe, Schmutz, Stärke, Fette und daraus resultierende Ablagerungen …

Lebensmittel­verarbeitende Industrie

Sie haben als Unternehmer mit der Verarbeitung von Lebensmitteln zu tun? Dann sind Sie unter anderem für die Lebensmittelsicherheit in Ihrem Betrieb verantwortlich …

Copyright 2019 · Gesa / Dr. Weigert
Es werden notwendige Cookies geladen. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen bestätigen Sie dies bitte mit OK. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.